Schütz und die Politik

DIE KOMMUNIKATION FÜR POLITIK, ENERGIE UND WIRTSCHAFT

Das Themen Politik und Wirtschaft und die hierfür notwendige Kommunikation zum Zwecke der politischen Meinungsbildung, ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Schaffen. Kommunikation gilt für Schütz als ein wesentlicher Baustein einer funktionierenden Demokratie und kann die politischen Entwicklungen ein Stück mitgestalten. Im Anschluss finden Sie einige Stationen im Zusammenhang mit Politik, Energie und Wirtschaft:

Tätigkeit als Texter und Konzeptioner bei MC Cann Berlin
im Vorfeld der Bundestagswahl 2002

Die Broschüre: “Dein Weg in die Zukunft”, (Ziel: Motivation von Erst- und Jungwählern) war nur eines von vielen Kommunikationsmitteln, die von ihm im Rahmen des Wahlkampfes (Stoiber) für das Wahljahr 2002 getextet wurden. Seine Aufgabe bestand darin, aus Fakten, die von der Kommunikationsabteilung der CDU Bundeszentrale in der Klingelhöferstraße Berlin zur Verfügung gestellt wurden, zielgruppengerechte Kommunikationsmittel zu konzipieren und diese in wirkungsvolle Texte umzusetzen. Weitere Schriften waren u.a. Broschüren für den Mittelstand und zum Thema Bürokratie-Befreiung, sowie diverse Anzeigen für unterschiedliche Printmedien.

Deutscher Bundestag, Mitarbeiter des MdB Walter Link (CDU)

Für den Deutschen Bundestag war Schütz in der Zeit von 2005 bis 2006 als Mitarbeiter des MdB Walter Link (CDU) tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit pflegte es den Kontakt zu Journalisten in der Bundeshauptstadt und im Wahlkreis Diebholz. Er verfasste Pressemitteilungen und erstellte Verteiler. Zudem hat Schütz für Walter Link (MdB), während dessen Zeit als Abgeordneter im Deutschen Bundestag und Vorsitzender der Enquête-Kommission Demographischer Wandel, zahlreiche Reden und Manuskripte verfasst.

Auch nach der offiziellen Zusammenarbeit blieb man freundschaftlich verbunden. Schütz schrieb auch weiterhin Reden und Manuskripte für Link. So auch im Rahmen dessen Tätigkeit für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO), deren Vorsitzender Walter Link bis zu seinem Tode war.

In Zusammenarbeit mit Herrn Link, der 23 Jahre dem Deutschen Bundestag ohne Unterbrechung angehörte, verfasste Schütz den ersten Teil desssen Biographie, die leider nach dem Tode von Link (2010) nicht mehr fertig gestellt werden konnte.

Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz
in Rheinland-Pfalz

In Zusammenarbeit mit der Agentur Sunbeam und dem Wissensdienstleister Solarpraxis AG (beide Berlin, Kontakt: Herr German Lewizki) wurde konzipierte Schütz dieEnergieeinsparungskampagne www.unser-ener.de (Konzept, Text, Projektsteuerung, Kontrolle, Kontakt –Zeugnis im Anhang).

Zu den Aufgaben gehörte neben dem Verfassen und Versenden von zahlreichen Pressemitteilungen auch die Erstellung von Fachtexten (Blog) zu Energiethemen. (Arbeitsbeispiele erhalten Sie auf Anfrage; darunter zahlreiche Broschüren zum Thema Energieeinsparung.)

Als besonders hilfreich erweist sich bis heute ein Netzwerk aus Handwerkern, Ingenieuren, Architekten und Verbänden, welches von Schütz mit aufgebaut und mit betreut wurde. Im Rahmen der Kampagnen wurden zahlreiche Veranstaltungen und Aktionstage geplant und erfolgreich durchgeführt. Im Rahmen dieser Kampagnen nahm er regelmäßig an Sitzungen in der Staatskanzlei in Mainz teil und konnte so dem Verlauf der Arbeit aktiv mitgestalten.

Aktuell ist Schütz noch immer als Fachjournalist für die Bereiche Architektur, Bauwesen und Immobilienwirtschaft, Verbandsploitik und Lobbyismus erfolgreich. Auch hieraus sind zahlreiche enge Kontakte zu Verbänden und Politischen Organisation in Deutschland und der Schweiz entstanden.

Kommunalwahlkampf St. Goar

2019 unterstützt Schütz zudem den Kommunalwahlkampf in seiner „alten“ Heimat St. Goar. Siehe hierzu: https://www.spd-goar.de/klartext (ganz unten, Gastbeitrag)

Siehe auch: www.bautalk.com und www.robertschuetz.ch

Weitere Linkhinweise:
http://www.sunbeam-berlin.de
http://www.solarpraxis.de
http://webarchiv.bundestag.de/archive/2007/0206/mdb/mdb15/bio/L/link_wa0.html